Übersetzung zu den Min-Preisen von CCP Dr. EyjoG

Übersetzung von CCP Dr. EyjoG, original siehe hier – ich halte es für Relevant bezüglich der aktuellen Marktsituation in EVE und habe mich daher mal dran gemacht, es zumindest Singemäß für all jene zu übersetzen die des Englischen nicht so mächtig sind.
Sollten mir dabei relevante Fehler unterlaufen sein, dann bitte melden 🙂

Einen schönen nachmittag, werte Kapselpiloten

Wir haben in den letzten Wochen eine verstärkte Diskussion in unseren Foren bezüglich der EVE-Wirtschaft mitbekommen. Aktuell ist eine Menge los – und es wird noch weitaus interessanter, wenn die Änderungen aus diesem Devblog im April umgesetzt werden.

Crucible hat sich vom EVE-wirtschaftlichen Standpunkt als eine sehr erfolgreiche Erweiterung herausgestellt. Abbildung 1 zeigt das “Bruttospielerprodukt” von Oktober 2010 bis März 2012.

Linie 1 (Rosa): Diese Linige zeigt den ISK-Wert, der von EVE-Spielern erzeugt wurde, der Wert dazu ist an der linken Achse zu finden (Englische Trillion = deutsche Billion).
Linie 2 (Blau) zeigt auf der rechten Achse den durchschnittlichen ISK-Besitz pro Person. Das “Bruttospielerprodukt” springt deutlich sichtbar nach dem Aufspielen von Crucible ende November 2011 nach oben.

Der durchschnittliche ISK-Besitz der Spieler steigt zwischen November und Dezember 2011 um 28% hoch und steigt seitdem noch weiter an. Das ist der gesteigerten Produktion (Tier 3 – Battlecruiser anyone ?) geschuldet aber auch der gesteigerten Aktivität generell, sowohl der alten Hasen die zurückkommen als auch den neuen Spielern, die gerade erst einsteigen. Wie nun aber jeder Ökonom weiß, kommen so gute Zeiten niemals einfach ohne eine negative Auswirkung 😉 und in diesem Falle ist es die gesteigerte Inflation infolge der gesteigerten Gesamtnachfrage. Natürlich ist das auch eine Angelegenheit des ballancing der ISK-Sinks und der Quellen, wozu wir uns hier näher äußern, folglich wird das kein Thema dieses kurzen Beitrags sein.

Der Einfluss von Crucible und den angekündigten bevorstehenden Änderungen in “escalation” war etwas anders als jene, die wir in der Vergangenheit gesehen haben. 2010 und 2011 wurde die Inflation mehr von den Preisänderungen der eher höherentwickelten Items getrieben wie z.B. der  T3-Cruiser, T2-Items und Mondmaterialien. Mit Crucible hat sich das umgedreht und wir haben die höchste Preiserhöhung in den Mineralien und den T1-Items beobachten können.

Es fing mit den Änderungen bei Mexallon infolge des gesteigerten Bedarfs für die neuen Tier 3 – Battlecruiser an. Diagram nummer 2 zeigt deutlich einen Sprung von Mexallon zwischen November und Dezember 2011.

Preisindex für alle basis-Mineralien in EVE

März 2011 wurde aus Ausgangspunkt genommen.  Mexallon beginnt im Dezember aufgrund der neuen Tier-3-Battlecrusier und deren erhöhtem Mexallon – Bedarf im Wert zu steigen. Tritanium beginnt im Dezember und Januar zu steigen infolge der allgemeinen Nachfrage in der EVE-Ökonomie und alle Mineralien zeigen einen Preisanstieg im März infolge der Spekulationen auf die kommenden Änderungen in Escalation (anmerkung: letzten Dienstag aufgespielt).

Eine interessante Änderung zu der Zeit ist die Erhöhung des Preises für Tritanium, der sich seitdem fortgesetzt hat. Das ist 2 Dingen geschuldet: einerseits dem erhöhten Bedarf für die Produktion von T1-Items und andererseits der Spekulationen bzw. dem daraus folgenden Horten derRessourcen in manchen Bereichen des Universums. Spekulationen scheinen der Hauptfaktor für die Preiserhöhungen im März gewesen zu sein, wenn wir zu Zydrine und Morphite springen. Es scheint so als hätten die angekündigten Änderungen der Dronen-Regionen und die Entfernung des T1-Loots exakt dies getan was wir erwartet haben – es wurde eine Marktunsicherheit geschaffen, bei welcher interessant zu beobachten sein wird, wie sich der freie Markt in EVE daran anpassen wird. Manche könnten es Marktchaos nennen – eine wahre Eskalation zum Inferno (anmerkung: eine Anspielung auf die Änderungen namens “escalation” von letztem Dienstag & der noch kommenden Erweiterung “Inferno”)

Diagramm 3:  Monatliche Preisänderungen von T1-Schiffen von Januar 2010 bis März 2012. Die momentanen Preise steigen ähnlich wie zum Zeitpunkt der “Incursion”-Erweiterung anfang 2011. Die kommenden Änderungen in Escalation werden einen signifikanten Einfluss haben und diese Preisänderungen werden direkt den Preis von T1-Items beeinflussen, da sie direkt miteinander verwoben sind.

Diese Änderungen sind heftig, aber wir verstehen sie gut und eigentlich wurden die Folgen mehr oder weniger erwartet. Wir wissen nicht wie es in der Zukunft aussieht, aber wir wissen dass interessante Zeiten vor uns liegen. Vor uns und vor jedem, der willig ist etwas zu riskieren und versucht, den Markt auszutricksen.

Waidmannsheil (im Markt von EVE)

Dr. EyjoG

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s